Annette Bonse

Annette Bonse

Systemische Therapeutin


Annette Bonse ist seit Anfang 2018 als Mitarbeiterin beim Bonner Zentrum für Essstörungen tätig. Als Systemische Therapeutin ist sie speziell für Einzel-, Paar- und Familientherapien für Betroffene von Anorexie oder Bulimie und deren Angehörige zuständig. Außerdem führt sie regelmäßig Gruppenangebote für Betroffene von Anorexie und Bulimie durch. Gemeinsam mit Lisa Els und Heike Langner ist sie außerdem für die Durchführung von Präventionsveranstaltungen zum Thema Essstörungen an Schulen verantwortlich.
Beruflicher Werdegang: Nach ihrem Magister-Abschluss in Politikwissenschaften, Psychologie und Skandinavistik 2011 arbeitete Annette Bonse für eine kurze Zeit als Redakteurin bei einem Online-Magazin zum Thema Nachhaltigkeit. Schon bald merkte sie jedoch, dass sie gerne direkter mit Menschen zusammenarbeiten möchte und entschied sich für einen Quereinstieg in den psychosozialen Bereich. In den Folgejahren machte sie eine Weiterbildung zur Systemischen Beraterin und Systemischen Therapeutin und war für viele verschiedene Arbeitgeber angestellt und auf Honorarbasis tätig, u.a. für das Therapiezentrum Bonn, für Tertia Berufsförderung, für die Jugendhilfe Köln und für das Deutsche Rote Kreuz Bonn. Seit 2015 ist sie freiberuflich als Systemische Beraterin (später als Systemische Therapeutin) für Einzelpersonen, Paare und Familien tätig. Momentan absolviert sie außerdem ein berufsbegleitendes Master-Studium in Klinischer Sozialarbeit.