Pilotprojekt für Menschen mit Magersucht / Bulimie (Aug.-Nov. 2020)

Pilotprojekt für Menschen mit Magersucht / Bulimie (Aug.-Nov. 2020)

Pilot-Projekt: Gemeinsam raus aus der Essstörung

für Menschen, die an Bulimie oder Magersucht leiden

Gemeinsam mit anderen Betroffenen haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, Methoden zu erlernen und auszuprobieren, die bei der langfristigen Überwindung der Essstörung helfen können. Ergänzend zu  Gruppenterminen können persönliche Anliegen innerhalb von zwei kostenfreien Einzelterminen besprochen werden.

Themen:

  • Funktionen der Essstörung entdecken und alternative Verhaltensweisen erkunden
  • Strategien zur Verbesserung der Körperakzeptanz
  • Umgang mit Triggern
  • Erkunden der Auslöser und Ursachen hinter der Essstörung
  • Durchbrechen eingefahrener Gedankenmuster
  • Arbeit mit inneren Anteilen/Stimmen

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt auf 8 Personen. Anmeldungen ab sofort möglich.

 

Veranstaltungdetails
  • Was: 8 Gruppentreffen und bis zu zwei Einzeltermine pro Teilnehmer*in
  • Zeitraum: 18. August (erstes Treffen) bis 19. November (letztes Treffen) 2020
  • Termine: Jeden 2. Donnerstag im Monat ab 19:30 Uhr
  • Kosten: Das Projekt wird von der Eckhard-Busch-Stiftung gefördert und ist daher für alle Teilnehmer*innen kostenfrei
  • Leitung:  Annette Bonse (Systemische Beraterin DGSF und Systemische Therapeutin i.A.)
  • Anmeldungen und weitere Infos: ab sofort per Mail an bonse@b-z-e.de